A

ABAP/4
Eine Programmiersprache „Advanced Business Application Programming“
der SAP AG.
Sämtliche Reports und Anwendungen sind in SAP®
in dieser Programmiersprache geschrieben.
Bedingt durch den einheitlichen Einsatz
kann das System um entsprechende Eigenentwicklungen
beliebig erweitert werden.

ABAP/4 Dictionary
Eine Einheit zur Verwaltung sämtlicher Metadaten,
wie z.B. Tabellen und Feldern, Definition von
Wertebereichen usw.
Es besteht die Möglichkeit, Datenbanktabellen,
Indizes und Views direkt aus dem Dictionary
heraus anzulegen, zu löschen und zu ändern.

ABAP/4 Editor
Ein integriertes Tool zur ABAP/4 Programmierung,
das von Entwicklern im entsprechenden System
z.B. über die Transaktion SE38 aufgerufen
werden kann.

ABAP/4 Report
Programm zur Auswertung von Datenbankinhalten
unter Einbeziehung von Selektionsoptionen.

ABC-Analyse
Dient der Ermittlung von Schwerpunkten
mittels Schichtungen; z.B.
Schicht A: hochgewichtig, high rsik–
Schicht B: weniger wichtig, .... –
Schicht C: unwichtig, ....
So können auf Basis einer ABC-Analyse
Prüfungen durch Konzentration auf
„wichtige“ Schichten effizient vorbereitet
und effektiv durchgeführt werden.

ACL-Audit Command Language
Ein Anwenderprogramm zur inhaltlichen Datenprüfung,
vergleichbar mit Standardprogrammen wie Excel
oder Access, allerdings gedacht zum Einlesen
von Daten aus Datenbanksystemen lediglich zur
Datenprüfung – d.h. ohne sie verändern zu können:
z.B.: Ausreißersuche, Lücken- oder Doublettensuche,
Prozentualabweichungen, Vergleich verschiedener
Datenaufnahmen, ABC-Analyse, Zeitstrukturanalyse u.v.a.m.
Neben den mathematisch/statistischen Funktionen
wie in Excel oder Access bietet ACL zusätzliche,
insbesondere für die Revision geeignete Funktionen;
ACL wurde für die Prüfung von Massendaten entwickelt,
bietet Stichprobenverfahren und die Möglichkeit,
auch Großrechnerdaten oder SAP-Daten direkt einzulesen
und zu prüfen;
ein weiteres wesentliches Feature für die Revision:
für alle Analysen wird eine Historie (Log-Datei)
mitgeführt, um die Ergebnisse nachvollziehbar zu machen.
Obwohl als Standard-Software für die Datenprüfung einsetzbar,
wird ACL häufig als Revisionssoftware bezeichnet. www.acl.com
Konkurrenzprodukt: IDEA

Ad hoc Maßnahme
Sofortmaßnahme

Aktiva
Aufsummierung eines Unternehmensvermögens,
das auf der linken Seite der Bilanz ausgegeben wird.

Aktivitätsgruppe
Untermenge von Aktionen aus der Menge von Aktionen,
die im Unternehmens-IMG definiert sind.
Aus der Aktivitätsgruppe können die für diese
Aktionen erforderlichen Berechtigungen für die
SAP®-Benutzer mit Hilfe des Profilgenerators erzeugt werden.
Ab Release 4.6 wieder als Rolle eingesetzt.

ALE-Application Link Enabling
Eine Technologievariante, die verteilte
Anwendungen unterstützt und die
jeweilige gegenseitige Integration ermöglicht.

Alertmonitor
Grafischer Bildschirm zur Auswertung
von Systemzuständen und –ereignissen,
primärer Einsatz in der Administration.

Analog
Übertragung elektrischer Schwingung

Anlagenmanagement
Hierbei handelt es sich um eine Komponente
der Finanzbuchhaltung, in der die
Anlagenbuchhaltung eines Unternehmens
abgebildet wird.

Anwendungsschicht
Auch Applikationsebene genannt.
Hier werden die SAP® Programme ausgeführt.
Lokalisation auf dem Server.

ANSI
American National Standard Institute

Anzahlung
Zahlung für eine Leistung, die noch erbracht werden muss.

API -Application Program Interface
Eine Schnittstelle für Anwendungsprogramme,
die es ermöglicht, auf bereits vorhandene Routinen zuzugreifen.

AIS-Audit Information System
Ein Tool, das speziell für Prüfer entwickelt wurde
und nach dem Release 4.0B als Standard in das
SAP System integriert wurde.
Es umfasst bereits standardmäßig vorhandene
Auswertungen, die speziell für Prüfbelange
modifiziert wurden. Der Aufruf erfolgt entweder
über die Transaktion SECR oder rollenbasiert über das Menü.

ArchiveLink
Eine Schnittstelle zur Verbindung
des SAP® Systems mit einem Archivsystem.

ASAP-Accelerated SAP
Ein standardisiertes Vorgehensmodell,
das die Einführung eines SAP® Systems unterstützt.

ASCII
American Standard Code Information Interchange

Attribute
Als Attribute bezeichnet man in SAP®
die Merkmale einer Funktion.

Aufwand
Ausgaben eines Unternehmens,
die in einer Periode erbracht wurden
wie z.B. Dienstleistungen, Güter usw.

Audit Analysereport
Ein Reporting, das aus der
Security Audit-Log generiert wurde.


Ausgangssteuer
Steuerschuld, die ein Unternehmen
gegenüber dem Finanzamt hat.
Ausgangssteuer wird im Rahmen der
Debitorenrechnungsstellung ausgewiesen